Termine

 Skulpturenpark und Galerie können jedezeit nach telefonischer Vereinbarung besucht werden. Näheres unter den jeweiligen Menüpunkten.


Aktuell:

Gartenlust Burghausen

13. - 15. April

Gartenfestival Schleißheim

20. - 22. April,

Art of Eden, Krefeld

5. - 6. Mai,

Gartenfestival Burg Trausnitz, Landshut

10. - 13. Mai

Gartenlust Pommersfelden

1. 3. Juni

Gartenlust Maxlrain

22. - 24, Juni

Große Sommerausstellung in Wölflau/Vilsbiburg

Vernissage: Freitag, 29. Juni, 19.00 Uhr

Ausstellung: 30. Juni - 8. Juli

Wieder mit dabei: Liebke Leghissa mit Malerei

Ein Portrait des Künstlers Remo Leghissa

Video und Text mit freundlicher Genehmigung durch filmproduktion laspire
Quelle: [filmproduktion laspire, Landshut, 23. Nov. 2015]

Remo Leghissa ist Künstler. Er ist bescheidener Handwerker und visionäres Genie. Er lebt auf einem kleinen Hof in der Einöde Niederbayerns, nebst seiner Frau und seinen sieben Kindern. Nach einem Studium der Forstwirtschaft und einer Ausbildung zum Übersetzer fühlte er sich schon Bald der Kunst verpflichtet. Über unzählige Skulpturen und Bildbände ebendieser hinweg schaffte es Remo Leghissa sich im Raum Bayern einen Namen als bedeutendes Mitglied der zeitgenössischen Kunstszene zu machen.

Remo Leghissa ist Kunstschmied. Mit dem Bild eines Schmiedes zeichnet sich dem Betrachter oft die Karikatur eines grobschlächtigen und hammerschwingenden Barabarens. Ein, wenn auch herzlicher, doch eher grobmotorischer Geselle, mit mehr Muskelkraft als Intellekt. Wie lässt sich dieses Bild nun mit dem eines Künstlers vereinen. Ein Künstler, sanft und filigran, mit Bedacht und Verstand behandelt er seine Werke. Daneben die Hammerschläge des Remo Leghissa mit denen er den blanken Stahl bearbeitet. Ein Bild welches in der ersten Überlegung nicht so recht passen will.

Und doch ist Remo ein bescheidener und gutmütiger Mensch. Seine Kunst filigran und leicht, fast sphärisch muten die abstrakten Skulpturen ihren Betrachtern an. Remo Leghissa schafft es den kalten Stahl seine Härte und Grobheit zu nehmen und ihn in sanfte, harmonische Figuren fließen zu lassen.